Hochzeitsfotografie


 

  • Was ist eigentlich eine Hochzeitsreportage?

Eine Hochzeitsreportage unterscheidet sich von der klassischen Hochzeitsfotografie darin, dass dabei nicht nur die Paar-, Einzel- und Gruppenaufnahmen gemacht werden, sondern dass Ihr gesamter Hochzeitstag ungezwungen aber dennoch kreativ gestaltet mit der Kamera festgehalten wird, ohne dass das Brautpaar dabei kontinuierlich Anweisungen des Fotografen entgegennehmen muss.
Bei der Ganztagsreportage wird das Brautpaar von früh bis spät fotografisch begleitet. Dies beginnt in der Regel schon morgens beim Styling oder beim Ankleiden und endet nach den Höhepunkten der Feierlichkeiten spät am Abend. Die großen Momente und die kleinen Detail, die den Tag zu einem ganz besonderen Tag machen, werden in unvergesslicher Weise festgehalten.

  • Wann sollten wir unsere Hochzeitsfotos einplanen, wie viel Zeit nehmen Brautpaarportraits in Anspruch?

Für Portraitfotos empfiehlt sich der Vormittag oder der Nachmittag. Außenaufnahmen in der Mittagszeit sollten vermieden werden, da das Licht um diese Zeit grell ist und unschöne Schatten hervorruft. Manche Brautpaare ziehen es vor, die Portraitaufnahmen in Ruhe vor der Zeremonie zu machen.
Sie sollten genügend Zeit einplanen: Es empfiehlt sich 30 bis 60 Minuten für ansprechende Hochzeitsaufnahmen zu reservieren. Bitte bedenken sie, dass ihre Gäste in dieser Zeit versorgt werden sollten - dann können Sie die Zeit der Aufnahmen ganz entspannt genießen.

  • Wir finden Fotos im Park langweilig. Fotografieren Sie auch an ungewöhnlichen Orten?

Gerne! Ich bin der Meinung, dass man sich dort wohl und „zu Hause“ fühlen sollte, wo man seine Hochzeitsfotos macht. Warum nicht lieber in Ihr Lieblingscafé gehen, in dem Sie sich kennen gelernt haben? Ihre Hochzeitsfotos sollen zu Ihnen passen, deshalb freue ich mich Ihre Geschichte zu hören und dann in meinen Bildern zu erzählen.

  • Was geschieht, wenn das Paarshooting aufgrund schlechten Wetters nicht am Hochzeitstag durchgeführt werden kann?

Für diesen Fall biete ich Ihnen ein Paarshooting an einem anderen Tag an. Wir können dann gemeinsam, ohne Zeitdruck Bilder entstehen lassen die am Hochzeitstag vielleicht gar nicht möglich gewesen wären. Eventuell müssten die Fahrkosten nochmals berechnet werden.

  • Was müssen wir beachten, wenn wir Bilder während der Trauung wünschen?

Klären Sie bitte vorher mit Ihrem Pfarrer oder dem Standesbeamten, ob das Fotografieren während der Zeremonie erlaubt ist. Manche Pfarrer erlauben während der Trauung kein Blitzlicht, in manchen Kirchen ist das Fotografieren während der Trauung ganz verboten. Oft wird dem Fotografen auch ein fester Platz zugewiesen, oder das Fotografieren z.B. nur während des Ringtausches erlaubt.